SWIX CERA F COLD TURBO FC7BS SOLID 20GR 2014

Artikelnummer : FC007BS

Das FC7BS ist ein 100%iges Fluorcarbon-Wachs, das speziell bei kaltem und trockenem Schnee für einen sehr breiten Temperaturbereich geeignet ist (-0°C bis -20°C).

SWIX EKO:/Brands/logo-swix.jpg
Wählen Sie die Grösse
Grösse der Marke
Farbe
Nicht verfügbar
Nur noch ? bevor ? geliefert wird
Versandkosten ab  12,00 €
79,90 €
Discount
-27%
109,90 €
Unverbindliche Preisempfehlung 2014

Bezeichnung

  • Zustand
    • Neu
  • Garantie
    • 1 Jahr
  • Geschlecht
    • Unisexe
  • Jahr
    • 2014

SWIX CERA F COLD TURBO FC7BS SOLID 20GR 2014

Das FC7BS ist ein 100%iges Fluorcarbon-Wachs, das speziell bei kaltem und trockenem Schnee für einen sehr breiten Temperaturbereich geeignet ist (-0°C bis -20°C).
Dieses Wachs wir bei eisigem Schnee oder Kunstschnee eingesetzt, wie bei Half-Pipe-Wettbewerben und Rennläufen. Der schwarze Zusatz wirkt günstig auf kaltem und trockenem Schnee.
Alleine oder als letzte beschleunigende Schicht auftragen.
CERA F sollte aufgrund des hohen Schmelzpunktes (Härtegrad) für eine bessere Haftung beim Auftragen zweimal eingebügelt werden: einbügeln, bürsten und dann erneut einbügeln.

Inhalt 20 g

TECHNISCHE DATEN :

'
- Anwendungsbereich: kalter Schnee / von -0°C bis -20°C
- Temperatureinstellung des Wachseisens: 160°C

DIE MARKE

EKO:/Brands/logo-swix.jpg
SWIX

Swix ist eine Gesellschaft aus Norwegen, die Skiwachs, Skistöcke und Sportswear herstellt. Die Gesellschaft gehört der Investmentgesellschaft Ferd AS und hat ihren Sitz in Lillehammer.
Swix wurde 1946 in Schweden von Borje Gabrielsson auf der Grundlage der Skiwachs-Erfahrung des schwedischen Skifahrers Martin Matsbo gegründet. Swix ist der erste Hersteller von Skiwachs für moderne Ski. Der Ansatz für die Herausforderung war ein wissenschaftlicher. Das Wachs hatte in Abhängigkeit vom Typ einen Farbcode, eine Praxis, die seitdem von der gesamten Wachsbranche übernommen wurde. Die Herstellung erfolgte in Schweden, dann in Norwegen in der Nähe von Oslo.
1984 wurde die gesamte Produktion nach Norwegen verlegt. Swix hat Liljedahls Skistavfabrikk in Lillehammer aufgekauft und die Marke unter dem Namen Swix übernommen und sie zu einem Marktführer in der Herstellung von Skistöcken gemacht. Swix wurde 1978 von Ferd aufgekauft. Schließlich hat Swix 1989 die Gesellschaft Norheim aufgekauft und nutzt diese, um sich auf dem Sportswear-Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln.