SWIX SWIX HF6BW FART FLUOR + ADF 40G 14 2014

Artikelnummer : HF6BW-4

Dieser Typ Wachs ist ein schwarzer Wachs, der sehr gut an künstlichen Schnee unter winterlichen Bedingungen in einem Temperaturbereich von -6°C bis -12°C angepasst ist. Durch den Zusatz BW wird die Reibung mit den Schneepartikeln reduziert und somit weist...

SWIX EKO:/Brands/logo-swix.jpg
Wählen Sie die Grösse
Grösse der Marke
Nicht verfügbar
Nur noch ? bevor ? geliefert wird
Versandkosten ab  12,00 €
20,00 €
Discount
-48%
39,00 €
Unverbindliche Preisempfehlung 2014

Bezeichnung

  • Zustand
    • Neu
  • Garantie
    • 1 Jahr
  • Geschlecht
    • Unisexe
  • Jahr
    • 2014

SWIX SWIX HF6BW FART FLUOR + ADF 40G 14 2014

Dieser Typ Wachs ist ein schwarzer Wachs, der sehr gut an künstlichen Schnee unter winterlichen Bedingungen in einem Temperaturbereich von -6°C bis -12°C angepasst ist. Durch den Zusatz BW wird die Reibung mit den Schneepartikeln reduziert und somit weist er eine hervorragende Verschleißfestigkeit auf. Er wird vor allem als Basis für die Wachse Cera F (FC7 oder FC8) verwendet.

TECHNISCHE DATEN :

'
- Anwendungsbereich (Schneetemperatur): Von -6°C bis -12°C / Kalter, künstlicher Schnee

- Empfohlene Temperatureinstellung des Wachseisens: 140°C

- Inhalt: 40 g

DIE MARKE

EKO:/Brands/logo-swix.jpg
SWIX

Swix ist eine Gesellschaft aus Norwegen, die Skiwachs, Skistöcke und Sportswear herstellt. Die Gesellschaft gehört der Investmentgesellschaft Ferd AS und hat ihren Sitz in Lillehammer.
Swix wurde 1946 in Schweden von Borje Gabrielsson auf der Grundlage der Skiwachs-Erfahrung des schwedischen Skifahrers Martin Matsbo gegründet. Swix ist der erste Hersteller von Skiwachs für moderne Ski. Der Ansatz für die Herausforderung war ein wissenschaftlicher. Das Wachs hatte in Abhängigkeit vom Typ einen Farbcode, eine Praxis, die seitdem von der gesamten Wachsbranche übernommen wurde. Die Herstellung erfolgte in Schweden, dann in Norwegen in der Nähe von Oslo.
1984 wurde die gesamte Produktion nach Norwegen verlegt. Swix hat Liljedahls Skistavfabrikk in Lillehammer aufgekauft und die Marke unter dem Namen Swix übernommen und sie zu einem Marktführer in der Herstellung von Skistöcken gemacht. Swix wurde 1978 von Ferd aufgekauft. Schließlich hat Swix 1989 die Gesellschaft Norheim aufgekauft und nutzt diese, um sich auf dem Sportswear-Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln.