SWIX XC 1000 NORVEGIAN 2015

Artikelnummer : H0521-90900

Mix aus GoreTex und einer Windstopper-Membran für eine pefekte Isolationsqualität und um gegen den Wind anzukämpfen. Die XC 1000 sind technisch ausgefeilte und leistungsstarke Handschuhe. Die Handfläche ist durch das Kunstleder besonders robust. Außerdem...

SWIX EKO:/Brands/logo-swix.jpg
Wählen Sie die Grösse
Grösse der Marke
Farbe
Dieser Artikel ist auch in anderen Farben verfügbar
Zubehör SWIX SWIX XC 1000 BLK 17 - Ekosport
Nicht verfügbar
Nur noch ? bevor ? geliefert wird
Versandkosten ab  12,00 €
19,90 €
Discount
-39%
33,00 €
Unverbindliche Preisempfehlung 2015

Bezeichnung

  • Zustand
    • Neu
  • Garantie
    • 1 Jahr
  • Geschlecht
    • Herren
  • Jahr
    • 2015

SWIX XC 1000 NORVEGIAN 2015

Mix aus GoreTex und einer Windstopper-Membran für eine pefekte Isolationsqualität und um gegen den Wind anzukämpfen. Die XC 1000 sind technisch ausgefeilte und leistungsstarke Handschuhe. Die Handfläche ist durch das Kunstleder besonders robust. Außerdem hat der Handschuh an den Daumen Verstärkungen, die gemeinsam mit denen der Handfläche für Langlebigkeit sorgt. Das Spezialfutter sorgt für einen gute Innenwärme. Unterm Strich ein Ski-Handschuh, der atmungsaktiv, wasserdicht und winddicht ist.

TECHNISCHE DATEN :


- Material: GoreTex mit Windstopper-Membran

- Handfläche: Chamude-Leder

- Innenfutter: Swix Dry

- Slim-Fit mit vorgeformten Fingern

- Lycrabündchen

- Verstärkungen an Daumen und Handflächen

- Nasewischer am Daumen

DIE MARKE

EKO:/Brands/logo-swix.jpg
SWIX

Swix ist eine Gesellschaft aus Norwegen, die Skiwachs, Skistöcke und Sportswear herstellt. Die Gesellschaft gehört der Investmentgesellschaft Ferd AS und hat ihren Sitz in Lillehammer.
Swix wurde 1946 in Schweden von Borje Gabrielsson auf der Grundlage der Skiwachs-Erfahrung des schwedischen Skifahrers Martin Matsbo gegründet. Swix ist der erste Hersteller von Skiwachs für moderne Ski. Der Ansatz für die Herausforderung war ein wissenschaftlicher. Das Wachs hatte in Abhängigkeit vom Typ einen Farbcode, eine Praxis, die seitdem von der gesamten Wachsbranche übernommen wurde. Die Herstellung erfolgte in Schweden, dann in Norwegen in der Nähe von Oslo.
1984 wurde die gesamte Produktion nach Norwegen verlegt. Swix hat Liljedahls Skistavfabrikk in Lillehammer aufgekauft und die Marke unter dem Namen Swix übernommen und sie zu einem Marktführer in der Herstellung von Skistöcken gemacht. Swix wurde 1978 von Ferd aufgekauft. Schließlich hat Swix 1989 die Gesellschaft Norheim aufgekauft und nutzt diese, um sich auf dem Sportswear-Markt zu etablieren und weiterzuentwickeln.